BotNetzProvider.de Ein Security Blog über Honig-Töpfe (honeypots) , Bots und Bitcoin

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

IRC-Client : Irssi Installation

'''irssi''' ist der wohl maechtigste IRC-Client für die Konsole.

== Installation ==

Man kann irssi auf drei Arten installieren:
* aus den Sourcen heraus (dringend empfolen),
* aus Binary,
* bei manchen Distributionen wird irssi bereits als Bestandteil des Systems mit ausgeliefert.

=== irssi aus den Sourcen heraus installieren ===

Der erste Schritt ist der Besuch der http://www.irssi.org/?page=download irssi Downloadseite. Von dort kann man sich zum Beispiel mittels wget die Sourcen herunterladen:

$ wget http://www.irssi.org/files/irssi-0.8.9.tar.gz

Als zweiter Schritt ist das komprimierte Dateiarchiv zu entpacken, dies geschieht mit dem Programm tar:

Für gzip-komprimierte Dateien (Endung '.gz') mit dem Kommando:

$ tar -xzvf irssi-0.8.9.tar.gz

analog für bzip2-komprimierte Dateien (Endung '.bz2'):

$ tar -xjvf irssi-0.8.9.tar.bz2 (GNU tar)
$ tar -xyvf irssi-0.8.9.tar.bz2 (BSD tar)
$ bzcat irssi-0.8.9.tar.bz2 | tar xvf - (tar ohne bzip2-Fähigkeit)


oder alle Schritte kombiniert:

$ wget -O - -q http://www.irssi.org/files/irssi-0.8.9.tar.gz | gunzip | tar xvf -

danach wechselt man in das irssi Verzeichnis und führt 'configure' aus:

$ ./configure

am Schluss bekommt man eine Zusammenfasung; ist man mit dem Resultat nicht zufrieden sollte man sich die genaue Optionsliste anzeigen lassen und ggf. zusätzliche Optionen hinzufügen. Siehe dazu auch die Bildschirmausgabe von:

$ ./configure --help

Die Übersetzung kann nun erfolgen:

$ make

Im nächsten Schritt wird das frischgebackene Binary nun im System installiert.


$ su
# make install

beziehungsweise vereinfacht mittels sudo:

$ sudo make install


Aufräumen ...

$ make clean

=== irssi aus dem Portstree installieren ===
Irssi lässt sich bei manchen Distributionen direkt aus deren Portsbaum installieren, siehe hierzu den entsprechenden Absatz.

==== Installation unter Debian ====
# apt-get install irssi
Für Genaueres siehe  http://www.irssi.org/download#binaries http://www.irssi.org/download#binaries

==== Installation unter gentoo ====
# emerge irssi
Für Genaueres siehe http://www.irssi.org/download#binaries http://www.irssi.org/download#binaries

==== Installation unter FreeBSD ====
Mit portinstall (empfohlen):
# portinstall irc/irssi

Aus dem Portvereichnis:
# cd /usr/ports/irc/irssi
# make install clean

== Konfigurieren ==

=== Einrichten eines Netzwerks ===
Um ein Netzwerk hinzuzufugen muessen zwei Befehle ausgeführt werden, zum einen das Netzwerk als solches hinzufuegen, zum anderen mindtestens einen Server für das Netzwerk einzutragen.
Das Netzwerk als solches wird nach dem Starten von 'irssi' mit dem folgenden Befehl eingetragen:
/ircnet add -nick Dein_Nick Netzwerks_Name
Da in manchen Netzen eine Authentifikation sinnvoll ist kann man dies auch hier gleich einfügen:
/ircnet add -nick Dein_Nick -autosendcmd "Auth Befehl" Netzwerks_Name

Der zweite Scritt ist es, die Server dem Netzwerk hinzuzufuegen:
/server add -ircnet Netzwerk_Name Server Adresse Port Passwort
Die angabe von Port und Passwort ist optional. Wird kein Port angegeben nimt irssi standardmäßig Port 6667 unverschlüsseltes IRC und Port 9999 fuer IRCS an.
Soll automatich connectet werden ist die Option -auto zu setzen, fuer SSL-Verbindungen [IRCS) die Option -ssl.

Beispiel:
/ircnet add -nick someone -autosendcmd "/msg phbot phbot auth someone'sautnick somepassword" PH2
/server add -auto -ssl -ircnet PH2 irc.ph2network.org

Fuer Weitere Hilfe beitet sich das irssi interne Hilfesystem an:
/help ircnet
/help server

=== Autojoin von Channels ===
Um einem Channel automatisch nach der Verbindungserstellung beizutreten ('/join') wird der '/channel'-Befehl benutzt:
/channel add -auto #channel ircnet password
Das Passwort ist optional.

== Starten und Benutzen ==
=== Server zum connecten in der Shell angeben ===
Um den Zielserver bereits beim Starten von 'irssi' auf Shell-Ebene anzugeben benutzt man die option '-c':
irssi -c irc.ph2network.org

=== Server in irssi connecten ===
Um auf einen Server aus irssi heraus zu connecten benutzt man /server, will man die aktive verbinung nicht trennen und nur eine neue Verbinung aufbauen will benutzt man /connect. Wenn man sich auf einem Netzwerk oeffter aufhaelt sollte mane s allerdings fest eintragen (siehe oben).
Beispiele:
/server irc.ph2network.org
/connect irc.ph2network.org
oder mittles Netzwerksname (s.o.)
/server PH2
/connect PH2
Natürlich kann auch hier wieder -ssl zum Einsatz kommen:
/server -ssl irc.ph2network.org

=== Reconnect auf Server ===
Irssi reconnected auf einen Server zu dem es die Verbindung verloren hat neu. Sobalt irssi feststellt das eine Verbindung unterbrochen wurde, z.B. durch ein Netzwerk Problem, wartet irssi 5 Minuten (Standard) und versucht dann erneut zu verbinden.
Die Zeit laest sich mittels /SET veraendern:

/set server_reconnect_time 5min

Moechte man dies abbrechen, z.B. weil ein Server langfristich oder entgueltig vom Netz genom men wurde, so kann man dies mittels /disconnect machen:

/disconnect RECON-4

Die 'RECON'-Nummer erhaelt man mittels des befehls /server ohne parameter.

=== Fenster ===
irssi macht per Standardeinstellung Channel und Querys in einem neuen Fenster auf. Um zwischen diesen Fenstern zu wechseln verwendet man den '/window'-Befehl:
/window 'Fennster_Nummer'
Dies ist hilfreich wenn man sehr viele Fenster hat, in der Regel hat man allerdings nur relativ wenige Fenster. Für diesen Fall hat irssi key bindings fuer Tastetatur:Meta|Meta + 1 bis 0 und q bis o. Hier steht die '0' für das Fenster 10, 'q' für das Fenste 11, w fuer das Fenster 12, ..., o fuer das Fenster 19. Auf ix86 Platformen ist Tastatur:Meta|Meta meist Tastatur:Alt|Alt.
Zu beachten ist des weiteren noch das irssi an sich ja Englich ist und auch für ein Engliches (US) Keybord layout gedacht ist. Aus diesem Grunde ist das key binding fuer Fenster 16 nicht Tastatur:Meta|Meta + 'z' sondern Tastatur:Meta|Meta + 'y'. um ein passendes key binding zu erstellen ist dieser einmalig zu benutzende Befehl gut:
/bind meta-z change_window 16

== Tips und Tricks ==

=== Autologing ===
Aas Autologin ist mittels /set zu aktiviren:

/SET autolog ON

Dannach befinden sich die Logfiles in ~/irclog/*/*.log, Dies kann man auch mittels /set umstellen:

/SET autolog_path ~/irclogs/$tag/$0.log

(Standard.)

=== Beep Aktiviren (Empfolen) ===
(Wird von Verschiedensten anderen Einstellungen benoetigt)

/set bell_beeps ON

=== Channels und Querys schnell verlassen ===
Querys koennen am schnellsten mit dem im standard vorhandener alias Q bendet werden:

/q

Bei Channels gibt es keinen alias im standard, hier muss man '''/part''' direckt benutzen:

/part

'''oder''' man erstellt sich einen alias fuer '''/p''':

/alias p part

=== mIRC like Flashing (Windows(C)(R)(TM)(X)(Y)(Z)) ===
Viele Windows User moegen es gerne wenn irssi sich auch euber die Taskleiste meldet wenn neue Nachrichten kommen.
Dies laest sich bei der kombination aus irssi und PuTTY ueber den Consolen Beep loesen.

'''Im irssi:'''

/set beep_when_window_active ON
/set beep_when_away ON
/set bell_beeps ON
/set beep_msg_level MSGS NOTICES DCC DCCMSGS HILIGHT

Hier kann in der letzten Zeile angepasst werden welche Msg-Levels das Flashing ausloesen sollen.

'''Im PuTTY:'''

Terminal -> Bell
Visual bell (flash window)

== Weblinks ==
* http://www.irssi.org/ Irssi Homepage
* http://www.irssi.org/themes Jede menge Screenshots

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.

/* google like button API */